Tiefenbronner Straße 65, 75175 Pforzheim

Innovation Day Pforzheim 2018

Innovation Day Pforzheim: Mit itelligence, futureLAB und dem GründerWERK „Virtual Reality“ erleben

Mittwoch, 06.06.2018, 10:47

In Kooperation mit dem FutureLab des „GründerWERKs – Zentrum für Unternehmensgründung der Hochschule Pforzheim“ veranstaltete die itelligence AG am Freitag, den 8. Juni 2018, an der Hochschule den Innovation Day Pforzheim. Unter dem Motto „IoT Innovation Lab meets Pforzheim Future Lab“ zeigt das SAP-Beratungshaus dort ausgewählte Use Cases für innovative Geschäftslösungen in den Bereichen ‚Virtual Reality’ und ‚IoT’ (Internet of Things).

 

Workshop animiert zu Geschäftsideen

„Am Workshop ‚Erfinde deine eigene IoT Geschäftsidee – IoT Innovation Experience – Invent the next big thing’ beteiligten sich Studierende aller Fachrichtungen“, so Dr.-Ing. Joachim Schuler, Professor für betriebliche Anwendungssysteme an der Hochschule und Mitinitiator des Innovation Day.

Die Fachrichtungen der Teilnehmer waren breit gefächert. Unter anderem aus den Studiengängen:

  • BW/ Wirtschaftsinformatik
  • Management & IT
  • BSBA/ Digital Enterprise Management
  • Information Systems
  • Marketing und Werbung

Neben Schuler gestaltet Dr. Thomas Schuster, Professor der Datenbanken and Software Entwicklung, den Innovation Day mit und unterrichtet – wie Schuler – schwerpunktmäßig in den vier zuerst genannten Studiengängen.

 

Virtual Reality und IoT zum Anfassen

„Virtual Reality und das Internet der Dinge (IoT) eröffnen neue, innovative Geschäftsmodelle auf Basis von digitalisierten Produkten und Services“, sagte Hans Rauwolf, Head of IoT/Industrie 4.0, Innovation & Portfolio der itelligence AG. Mit Hilfe der HoloLens und IoT-Bausätzen wurden ausgewählte Use Cases demonstriert und damit innovative Geschäftslösungen veranschaulicht. Anschließend durften die Teilnehmenden selbst in die virtuelle Welt abtauchen und nach einigen vorgefertigten Aufgaben ihre eigene Geschäftsidee entwerfen und umsetzen.

 

Vom Prototyp zur Gründeridee

„Das ‚GründerWERK – Zentrum für Unternehmensgründung der Hochschule Pforzheim’ ist zentrale Anlaufstelle und Netzwerk für gründungsinteressierte Studierende, Lehrende und Beschäftigte an der Hochschule“, sagt Joachim Schuler. Es biete über verschiedenste Formate, Beratungskonzepte und Kooperationen die Möglichkeit, sich mit Unternehmer- und Gründertum auseinanderzusetzen und ziele darauf ab, eine lebendige Gründerkultur an der Hochschule Pforzheim zu etablieren, so Schuler weiter. „Dennoch hat das FutureLab einen laboratorischen Charakter. Wir helfen Studierenden dabei, die technische Umsetzung ihrer Gründeridee zu erarbeiten. Es ist unser Verständnis und unsere Berufung die Gründerberatung im Stile einer IT-Beratung durchzuführen“, erklärt Joachim Schuler. Haben sich die Kandidaten für eine Technologie entschieden, so bieten die FutureLab-Macher an, einen ersten Prototyp zur Gründeridee umsetzen. „Dazu passt doch unsere Präsentation verschiedener Geschäftsmodelle auf Basis digitalisierter Produkte und Services bestens“, so Hans Rauwolf.

 

Demonstrationsobjekt für Digitalisierungs-Szenarien

„itelligence engagiert sich über den Innovation Day Pforzheim hinaus in verschiedenen Bereichen an der Hochschule wie etwa im Software-Sponsoring, bei der Betreuung von Abschlussarbeiten und bei der Unterstützung von Workshops“, so Hans Rauwolf. In Zukunft wolle man im Rahmen von Co-Innovation auch in ausgewählten Projekten zusammenarbeiten. So wird eine am Innovation Day von itelligence übergebene HoloLens künftig im Demoraum des FutureLab als Demonstrationsobjekt für die Digitalisierungs-Szenarien dienen. Im Rahmen von Abschlussarbeiten sollen weitere Szenarien auf und mit der Brille entwickelt werden.

Beteiligte:

https://www.hs-pforzheim.de/studium/im_studium/gruenderwerk/

https://itelligencegroup.com/de/

Itelligence, GründerWERK und futureLAB

Related Post

Verwandte Beiträge

Leave a comment