Neues Format startet: Digitale Transformation

by Waidelich, Lukas

Neues Semester – Neues Format! Wir möchten euch das Konzept der Ringvorlesung vorstellen:

Bist Du noch im DigiTal, oder auf dem DigiBerg? Oder: Was passiert, wenn ich auf diesen Knopf drücke? Die Digitalisierung ist zwar in aller Munde. Wie lauten die Antworten auf diese etwas zugespitzten Fragen aber genau? Was bedeutet Digitalisierung? Wie können wir den Umgang mit ihr starten? Wie kann sie unser Leben – beruflich wie auch privat – sinnvoll erweitern?  Worauf müssen wir uns einstellen? Neuartige digitale Lösungen, innovative Ideen und disruptive Technologien warten an jeder Ecke. Daher möchten wir mit der Ringvorlesung Digitalisierung ab diesem Wintersemester nach und nach durch monatliche Vorträge namhafter Experten und Vorreiterinnen das Thema Digitalisierung und vor allem auch seine Umsetzung in Industrie und Wirtschaft von unterschiedlichen Seiten beleuchten und ihre vielfältigen Facetten betrachten. Ob mit Flippern, digitalen Währungen oder beim „Abbau“ von Daten. Spannende Einblicke warten, die nicht verpasst werden dürfen. Bleibt nicht im DigiTal sitzen. Kommt mit uns und den Vortragenden auf die spannende Reise durch Höhen und Tiefen der Digitalisierung um vorbereitet zu sein auf das, was kommt.

Euch interessieren neuartige digitale Lösungen, innovative Ideen und disruptives Technologien?
Dann seid ihr bei unserem neuen Format genau richtig. Hier wollen wir euch monatlich mit spannenden Vorträgen aus der Wissenschaft und Wirtschaft überraschen. Starten werden wir am 17. November mit dem Vortrag von Achim Weis von der Robert Bosch GmbH.  Sein Vortragstitel lautet „Getting started with IoT – Connectivity & Stolpersteine der Digitalisierung“: Vom digitalen Flipper über Alexa & selbstgebaute Sensoren bis hin zu IoT mit vielen Geräten im Unternehmen.  Achim Weis, studierter Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) und Senior Prozessexperte Intralogistik & Materialfluss in der zentralen IT-Abteilung der Robert Bosch GmbH, gibt in seinem Vortrag auf amüsante und kurzweilige Art wichtige Antworten auf diese Frage: Wie kann ein Flipper digitalisiert werden? Was passiert mit einer App, die während Germany´s Next Topmodel programmiert wird? Und auch: Welche Stolperfallen sollten möglichst vermieden werden? Dank seiner Expertise auch aus vielen Jahren als SAP-Berater sowie begeisterter „Schrauberei“ daheim, berichtet er aus seinem reichen Erfahrungsschatz um uns von der analogen in die digitalisierte Welt mitzunehmen.

Neben der vor Ort Veranstaltung im Audimax werden wir auch einem YouTube LiveStream anbieten. Seid gespannt und notiert euch den 17. November im Kalender. Anmelden könnt ihr euch aber schon vorab hier:

zur Anmeldung

Es gelten die aktuellen Corona- & Hygieneverordnungen. Eine Registrierung vor Ort (UniNow-App oder Luca) ist  erforderlich.

1 comment

You may also like

1 comment

Viola Glasner 5. November 2021 - 16:10

Das klingt extrem spannend! Habe mich schon angemeldet und bin gespannt.

Reply

Leave a Comment