#Woelab

Das WoeLab wurde 2012 von dem Poeten und Architekturvisionär Koffi Sénamé Agbodjinou in Lomé, Togo gegründet. Es ist das erste freie Labor für soziale und technologische Innovationen in Togo.Das Programm versammelt heute mehr als zwanzig junge Menschen im Sinne einer Community. Es formt den sozialen Kern vor Ort und wurde als Teil der städtischen Utopie »Lomé African HubCity« gegründet, welche wiederum von der Plattform »l’Africaine D’Architecture« und seinem Schöpfer Sename Koffi Agbodjinou initiiert wurde.

#Hubcité ist ein alternatives, partizipatives, städtebauliches Projekt, das die regulatorischen, elitären und klassischen Ansätze in Frage stellt, indem sie ein Modell vorschlägt, innerhalb dessen die Stadtbewohner das Schicksal ihrer Nachbarschaft selbst in die Hand nehmen. Dank der Verankerung innerhalb eines Netzwerks bestehend aus Innovationsstandorten, Möglichkeiten zur einfachen Replizierbarkeit (RepLabs), einem offenen Zugang für Alle, der Förderung einer Haltung des Teilens und der Inkubation des #LowHighTech Gedankens, ist es möglich dass die ärmsten Schichten der Bevölkerung leichter erreicht und durchdrungen werden können. Die s.g. »Kleinen Leute« erholten sich dank der Anwesenheit dieser Projekte. Sie forderten im Laufe der Zeit die Quellen der kollektiven Mobilmachung zurück und wurden befähigt selbst zu denken, zu planen und sich die Entwicklung der Stadt von morgen zu eigen zu machen. Das WoeLab ist der erste Bereich, der konfiguriert wurde, um diese Utopie zu testen und stellt somit das Labor des #Hubcité – Projekts dar. Es ist ein landesweit einzigartiger Ort entstanden, der vorhandene Ressourcen bündelt und die Partizipation von verschiedenen Teilen der Bevölkerung ermöglicht. Die Aufgabe des WoeLab ist es unter anderem, zu fördern, zu ermutigen und Technologien zu verbreiten. Was das WoeLab hierbei von allen anderen Innovationslaboratorien unterscheidet ist sein Soziales Konzept, das Inspiration aus der traditionellen afrikanischen Gesellschaft zieht und stolz auf den Geist der Gemeinschaft ist.

Das WoeLab hat zwischenzeitlich mehr als zwanzig Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahre und einem Frauenanteil von 30 Prozent.

http://www.woelabo.com/

Weitere Informationen

#Wafate
W.Afate ist der erste 3D Drucker »Made in Africa« . Seine Besonderheit ist, dass er aus Elektronikschrott konstruiert wird. Dies ist eine Demokratie-Initiative, basierend auf der Idee jene Technologien für alle zugänglich zu machen, von denen anzunehmen ist dass sie der Ursprung der nächsten industriellen Revolution sind.

#3DprintAfrica Programm (in Arbeit)
In Anbetracht der Tatsache, dass W.Afate Verantwortung für die demokratische Teilhabe an Technologie übernimmt, implementiert das WoeLab eine breitgefächerte Strategie der Popularisierung der 3D-Drucktechnologie, die darauf abzielt, dass Afrika nicht von der kommenden, technischen Revolution abgehängt wird. 3DprintAfrica ist ein transversales Programm, das mehrere Initiativen umfasst und deren Pilotprojekte in der unmittelbaren Umgebung des Labors gestartet werden.
Bildungsprogramm: #3DprintAfrica Pädagogik
Sozioökonomisches Programm: Cyber ​​#3DprintAfrica
Forschungsprogramm: #3DprintAfrica Con
W.Afate Zukunfts Programm: W.Afate to Mars!  #SpaceAppsChallenge

English version below

The WoeLab was founded in 2012 by the poet and architectural visionary Koffi Sénamé Agbodjinou in Lomé, Togo. It is the first free laboratory for social and technological innovations in Togo. The program now brings together more than twenty young people in the sense of a community. It forms the social core of the place and was founded as part of the urban utopia »Lomé African HubCity«, which was initiated by the platform »l’Africaine D’Architecture« and its creator Sename Koffi Agbodjinou.

HubCity is an alternative, participatory, urban development project that challenges the regulatory, elitist and classic approaches by proposing a model within the city residents themselves take the fate of their neighborhood into their own hands. Thanks to its roots within a network of innovation sites, opportunities for easy replication (RepLabs), open access for all, promoting an attitude of sharing and incubating the LowHighTech idea, it is possible to reach and pervade the poorest sections of the population more easily. The so-called »Little People« recovered thanks to the presence of these projects. In the course of time, they demanded the sources of collective mobilization and were enabled to think, plan and adopt the development of the city of tomorrow. The WoeLab is the first area to be configured to test this utopia, it is the laboratory of the HubCity project. The WoeLab is a unique location in Togo and it bundles existing resources and allows the participation of different parts of the population. The task of WoeLab is, among other things, to promote, encourage and spread technologies. What distinguishes the WoeLab from all other innovation laboratories is its social concept, which draws inspiration from the traditional African society and is proud of the spirit of the community.

The WoeLab now has more than twenty members, with an average age of 19 years and a women share of 30 percent.

http://www.woelabo.com/

Further informations

#Wafate
W.Afate (materialized) is the first 3D printer »Made in Africa«. Its special feature is that it is constructed from electronic waste. This is a democracy initiative, based on the idea of ​​making those technologies accessible to all, which must be assumed to be the origin of the next industrial revolution.

#3DprintAfrica program (in progress)
Given the fact that W.Afate is taking responsibility for democratic participation in technology, WoeLab is implementing a broad strategy of popularizing 3D printing technology, which aims to ensure that Africa is not left behind on the coming, technical revolution. 3DprintAfrica is a transversal program that includes several initiatives and their pilot projects are launched in the immediate vicinity of the lab.
Educational program: #3DprintAfrica Pedagogy
Socioeconomic program: Cyber ​​#3DprintAfrica
Research program: #3DprintAfrica Con
W.Afate Future program: W.Afate to Mars! #SpaceAppsChallenge

 

 

 

Koffi Sénamé Agbodjinou © DR Quelle: http://afrique.lepoint.fr/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.