#Hubcité the Smart City Initiative

Zum Lab gehört neben der Weiterentwicklung des W.AFATE 3D-Druckers das Projekt #Hubcité (Smart City Initiative). Ziel der Initiative ist die alternative und integrative Urbanisierung von unterprivilegierten Bevölkerungsgruppen in Lomé; Ausgehend von Aktivitäten und Aktionen, die in der unmittelbareren Nähe des Lab stattfinden, sollen die Menschen befähigt werden, ihre Umgebung und ihr Leben dank der Entwicklung von #lowhightech Technologien zu verändern.

Bei einem nachmittäglichen Rundgang lernten wir die Bewohner des Viertels kennen, die bereits aktiv in eine #Hubcité – Initiative eingebunden sind. So werden beispielsweise Müllsäcke verteilt, die wiederum von Hand aus recycelten Trinktüten hergestellt werden. Die Teilnehmer des Projekts werden dazu angeregt, den Plastikmüll getrennt zu sammeln und eine Meldung an das WoeLab zu senden, wenn die Säcke gefüllt sind. Die Säcke werden schließlich abgeholt und bei entsprechenden Einrichtungen zur Verwertung abgegeben.

Derzeit entwickelt eine kleine Arbeitsgruppe des WoeLab einen Sensor, der in speziellen, hölzernen Mülleimern angebracht wird und automatisch eine Nachricht sendet, sobald die entsprechende Füllhöhe in den Müllsäcken erreicht ist.

In Anbetracht der riesigen Menge an Plastikmüll in der ganzen Stadt wirken diese mühevollen Maßnahmen manchmal seltsam uneffektiv und umständlich, aber wir erfahren, dass selbst solche einfachen Dinge wie Mülltrennung von der Regierung nicht in Angriff genommen werden und es selbst an minimalster Aufklärung diesbezüglich fehlt. Ziel ist also viel mehr der Beginn einer langsamen Bewusstseinsänderung.

Photocredits: Stefan Barth and Katharina Baur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.