Anmeldung

Bilateraler Workshop: »We gonna make it!«

Ziel des Workshops ist die Fertigstellung funktionsfähiger 3D Drucker (FDM) aus Elektroschrott nach Vorbild des vom WoeLab entwickelten #Wafate Druckers. Der W.afate war Afrikas erster 3D-Drucker aus recyceltem Elektroschrott. Im 3-tägigen Workshop vermittelt das sechsköpfige Team aus Lomé, Togo unter der Leitung des WoeLab Gründers und Architekturvisionärs Koffi Sénamé Agbodjinou den Workshop Teilnehmern neben den technischen Details die Hintergründe ihres #lowhightech – Ansatzes zur Demokratisierung digitaler Technologien.

Die Teilnahmer/innen müssen sich für den kostenlosen Workshop bewerben.

Die Anmeldung erfolgt per Mail. Bitte geben sie in einem kurzen Anschreiben neben persönlichen Angaben, wie Name, Adresse und Geburtstag noch kurz etwas zu ihrem beruflichen/studentischen Background an, um so möglichst interdisziplinäre Teams zusammen stellen zu können.

ANMELDUNG PER MAIL HIER

Anmeldeschluss ist der 06.07.2017. Die Zusagen erfolgen am 07.07.2017.

 

Unterstützt wird die interdisziplinäre Ausrichtung des Workshops von

eine vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördertes Projekt der Hochschule Pforzheim zur Etablierung interdisziplinärer Lehrveranstaltungen. Alle Teilnehmer erhalten am Ende des Workshops ein Zertifikat von HOTSPOT.

 

Workshop Details:

Beginn: Dienstag 11.Juli 2017 um 10 Uhr im Hof der Fakultät für Gestaltung
Ende: Donnerstag 13.Juli 2017

Teilnehmerzahl:     15-20
Location: Werkstätten des Studiengangs Industrie Design und angrenzender Hof der

Fakultät für Gestaltung
Hochschule Pforzheim
Holzgartenstraße 36

 

Programm 12.Juli:

Der 12.Juli ist bildet den Höhepunkt des Design Summit mit einem umfangreichen Programm zum Thema »LowHighTech. E-waste for 3printAfrica«