Klangstein-Konzert mit Klaus Fessmann am Donnerstag, 22. Juni, 19 Uhr

Steine zum Singen bringen wird der Künstler und Komponist Klaus Fessmann. Unter dem Titel „Leben heißt Veränderung, sagte der Stein zur Blume und flog davon …“ musiziert Klaus Fessmann mit seinen Klangsteinen am Donnerstag, den 22. Juni 2017 um 19 Uhr im Alfons-Kern-Turm, Theaterstraße 21. Der Künstler ist im Rahmen der Luxus!?-Ausstellung zu Gast in Pforzheim.

Fessmann ist Pianist, Komponist, Klangkünstler und lehrt Komposition am Mozarteum Salzburg. Viele seiner Kompositionen beschäftigen sich mit den Klängen, die von speziell gesägten Steinen erzeugt werden. Zu Beginn der 90er Jahre entdeckte er Steine als Klangkörper. „Der Klang von Steinen ist eine bislang ungehörte Musik“, sagt der geborene Nürtinger. „Sie ist schwerelos, jenseits der Zeit, hat ihre eigene Kraft und Wirkung und ist keiner Kultur zugehörig.“ Für die Klangsteine hat er eine eigene Notenschrift entwickelt und eigene Stücke komponiert. Die Veranstaltung hat eine begrenzte Teilnehmerzahl, bitte melden Sie sich unter luxus@hs-pforzheim.de an.

Das Konzert ist Teil der Ausstellung „Luxus!? –Positionen zwischen Opulenz und Askese“, die vom 18. Mai bis zum 25. Juni 2017 im Alfons-Kern-Turm zu sehen ist. Über das gesamte Semester beschäftigten sich Lehrende und Studierende der Fakultät für Gestaltung DESIGN PF mit der Fragestellung und Behauptung von „Luxus!?“. Die Fakultät, der Kunstverein Pforzheim, das Kulturamt der Stadt Pforzheim und das EMMA-Kreativzentrum Pforzheim feiern gemeinsam das Goldstadt-Jubiläumsjahr 2017 mit dieser Ausstellung, einem Symposium und einer Designwoche.

  1. Das Erlebnis Klangsteine mit dem Klangkünstler Prof. Klaus Fessmann ist ein wunderbares Erlebnis und ich kann nur jedem empfehlen so eine Veranstaltung einmal zu besuchen. Schade das solche Veranstaltungen nicht auch in Sachsen zu erleben kann.
    Detlef Degner
    Hoyerswerda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.