Symposium

23. und 24. Juni 2017

 

Wir leben in einer Welt von flüchtigen Trends und Wegwerfartikeln. Zahllose Kopien von Markenartikeln und beschleunigte Produktzyklen verändern die DNA luxuriöser Dinge. Wie sehen künftige Kostbarkeiten aus? Welche Strategien nutzen Designer, um Gegenstände besonders wertvoll zu machen? Was ist der Luxus der Zukunft – für Designer und Wissenschaftler? Das Symposium am 23. und 24 Juni 2017 stellt die Positionen herausragender Designer, Consultants und Kulturtheoretiker vor und bringt sie miteinander ins Gespräch.

Freitag, 23. Juni 2017, 9.30-18.15 Uhr und Samstag, 24. Juni 2017, 9.30-16 Uhr
Ort: Fakultät für Gestaltung, Holzgartenstraße 36, 75175 Pforzheim
Eintritt frei

Mit:
o. Univ. Prof. em. Dr. sc. tc. hc. phil. hc. Bazon Brock, emeritierter Professor für Ästhetik und Kulturvermittlung Bergischen Universität Wuppertal, Künstler und Kunsttheoretiker
Prof. Dr. Oliver P. Heil
, Lehrstuhl für Marketing und BWL, Direktor des Center for Luxury Research, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Co-Autor von „Luxury Marketing & Management“, 2015
Prof. Dr. Thomas Hensel, Lehrstuhl für Kunst- und Designtheorie, Fakultät für Gestaltung Pforzheim, Co-Kurator der Ausstellung „Luxus!?“
Zaim Kamal, Kreativdirektor Montblanc
Thorben Kochs, Designer Bentley Motors United
Olaf Nicolai, Konzeptkünstler und mehrfacher „documenta“-Teilnehmer
Wilhelm Rieber, Uhrmachermeister und „Magier der Uhren“
Andreas K. Schlittenhardt, geschäftsführender Gesellschafter der Döttling GmbH („die edelsten Tresore der Welt“)
Greta Taubert, Journalistin und Autorin von „Im Club der Zeitmillionäre“, 2016
Prof. Dr. Wolfgang Ullrich, Autor von „Siegerkunst. Neuer Adel, teure Lust“, 2016 
Christoph Wellendorff, Wellendorff Gold-Creationen GmbH & Co. KG
Prof. Dr. Lambert Wiesing, Lehrstuhl für Bildtheorie und Phänomenologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Autor von „Luxus“, 2015

Moderation: Dr. Susanne Kaufmann, SWR2, Prof. Dr. Thomas Hensel, Dr. Robert Eikmeyer, Prof. Dr. Jan Of, Hochschule Pforzheim

Unser detailliertes Programm in Deutsch und in English

Neuigkeiten zu unserer Ausstellung finden Sie auf der Startseite