Check_ING bringt Lichterglanz an die Hochschule

Was wäre Weihnachten ohne Lichterglanz? Das neue Check_ING-Programm der Hochschule Pforzheim, das Schülerinnen die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge näher bringen möchte, startet mit vorweihnachtlicher Stimmung und gestaltet gemeinsam mit den Kursteilnehmerinnen eigene Lichterketten.

 

Der Premieren-Workshop „Leuchtzauber“ des neuen Check_ING-Programms war innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Am 07. und 14. Dezember bringen zwölf Schülerinnen Weihnachtszauber in die Hochschule. In dem zweitägigen Nachmittags-Workshop wird konstruiert, gelötet und getestet. Dabei schlüpfen die Schülerinnen in die Rolle einer echten Ingenieurin. Sie lernen die Materialeigenschaften kennen, müssen ihre Projektziele definieren, das nötige Material „bestellen“ und ihrer eigenen Lichterketten produzieren. Juri Kübler, Mechatronik-Student an der Hochschule Pforzheim, zeigt wie das geht. Als theoretisches Hintergrundwissen erfahren die Schülerinnen zudem, wie wir die Farben wahrnehmen und welche Wirkung sie auf uns haben.

Leuchtzauber_Nancy und Nina

Bevor es ans Werkeln geht, lernen die Schülerinnen mehr über Leuchtmittel und Lichtspektrum. Hier im Bild Nancy Du und Nina Hudjetz (r).

 

Leuchtzauber_Sinem und Juri

Mit einem Infrarotmesser wird unsichtbares Licht sichtbar. Sinem Aydin probierts aus.

 

Check_ING öffnet interessierten Schülerinnen mit einem bunten Programm aus regelmäßigen Workshops die Welt der Ingenieurwissenschaften. Das Programm will zeigen, dass die aus mehr als den noch immer präsenten verzerrten Vorstellungen wie dem Karohemd-tragenden Tüftler oder Nullen und Einsen besteht, sondern ebenfalls kreative und kommunikative Berufe mit hervorragenden Karriereaussichten auch für Frauen bieten. Derzeit sind unter den insgesamt 1.800 Studierenden der Fakultät für Technik knapp 15 Prozent Studentinnen eingeschrieben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.