Teil 3: Zusatzqualifikationen – Institut für Fremdsprachen (IFS)

Und es geht auch schon weiter mit Teil 3 der Zusatzqualifikationsreihe.
In diesem Teil beschäftigen wir uns damit, wer oder was das IFS überhaupt ist und wie euch das IFS zu einer Zusatzqualifikation verhilft.

Wer oder was ist das IFS?
IFS steht für Institut für Fremdsprachen und ist das Kompetenzzentrum für Fremdsprachen an der Hochschule. Das IFS ist dazu da die Sprachkenntnisse der Studenten nach internationalen Standards zu prüfen, die Studenten beim sprachenlernen zu unterstützen und die Sprachveranstaltungen zu entwickeln und durchzuführen.
Das IFS steht unter der Leitung von Frau Gabriele Bender. Ihr Büro befindet sich in W2.3.27.

Sprachkurse am IFS?
Wie wir bereits im 1. Teil der Zusatzqualifikationsreihe festgestellt haben, wird es immer wichtiger, dass wir in der Lage sind international zu kommunizieren. Da nicht jeder von uns von Haus aus mehrere Sprachen gelernt hat, bietet das IFS uns Studierenden die Möglichkeit Sprachkurse zu besuchen.
Englischkurse und Deutschkurse werden kostenfrei angeboten. Für alle anderen Sprachkurse muss, sofern sie keinen verpflichtenden Studieninhalt darstellen eine Gebühr von 50€ gezahlt werden.

Was bringt mir die Belegung eines Sprachkurses?
Also der erste Vorteil liegt klar auf der Hand: Sprachkompetenz außerdem erlangen wir einen Vorteil im Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt und können uns persönlich weiterentwickeln.
Damit ihr die freiwillig erworbenen Kompetenzen später auch nachweisen könnt, bekommt ihr nach erfolgreicher Sprachkursteilnahme ein Sprachzertifikat ausgestellt. Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Ablegung einer Sprachprüfung am Ende des Sprachkurses.

Welche Sprachen werden angeboten?
Englisch:
Es gibt verschiedenen Englisch Kurse von Niveau B1 und B2 bis hin zum ITP-TOEFL Kurs.
Diese Kurse sind, wie bereits anfangs erwähnt kostenlos. Jedoch gibt es beim ITP-TOEFL Test eine Ausnahme, denn hier ist zwar der Kurs kostenlos, jedoch fällt eine Prüfungsgebühr in Höhe von 65€ an. Jedoch ist dies im Vergleich zu extern angebeteten TOEFL Tests oder anderen vergleichbaren Tests relativ günstig, denn bei diesen externen Anbietern gibt es keine Vorbereitung und die Prüfungsgebühr beträgt gerne auch mal das 4-fache.
Die Plätze für die TOEFL Vorbereitung sind beschränkt und aufgrund hoher nachfrage Semester für Semester schnell ausgebucht. Daher hat das IFS einen TOEFL E-Learning Kurs entwickelt, bei dem man die nötigen Unterlagen zur Vorbereitung auf den Test im E-Learning findet und sich im Selbststudium auf die Prüfung vorbereiten kann.
Den ITP-TOEFL Test braucht ihr z.B., wenn ihr euch an einer ausländischen Partnerhochschule für euer Praxissemester bewerben und/oder euer B2 Niveau nachweisen möchtet.
Weitere Informationen zum Bereich Englisch findet ihr hier: klick mich!

Deutsch:
Im Bereich Deutsch werden Kurse von Niveau A1 bis Niveau C1 angeboten. Die Prüfungen am Ende des Semesters sind an den Prüfungen des Goethe Instituts und den von Telc angebotenen europäischen Sprachzertifikaten orientiert und wie anfangs erwähnt, für Studierende der Hochschule Pforzheim kostenlos.

Weitere Sprachen wie Französisch, Japanisch und Russisch werden für jeweils 50€ pro Semester angeboten.

Bisher war noch nicht die richtige Sprache für euch dabei? Weitere Sprachen werden auf Anfrage angeboten, wenn es mindestens 20 Interessenten gibt.

Cross Cultural Competencies – CCC
Wir alle kennen das SIK Programm, das im 1. Und 2. Semester ein Pflichtbestandteil unseres Studiums darstellt. Hierzu reiht sich dann im 3. Semester das Cross Cultural Competencies (=Interkulturelle Kommunikation) ein.
Dieses Programm wird zusammen mit ausländischen Gaststudenten durchgeführt. Das Ziel der Veranstaltung ist es, den Interkulturellen Austausch der Pforzheimer Studenten mit den Ausländischen Studenten zu fördern, die Kulturen anderer Länder kennenzulernen, Sprachbarrieren zu überwinden und Sprach Routine zu erlangen.

Da das CCC ein Teil des SIK Programms ist und sowohl Credits als auch eine Note für dieses Modul erhält, herrscht an allen Terminen Anwesenheitspflicht.
Die Veranstaltung findet nicht das ganze Semester statt, sondern umfasst 12 Stunden, die an 3 i.d.R aufeinanderfolgenden Montagen bzw. Dienstagen jeweils von 8.00 bis 11.15 angeboten werden.
Die Termine findet ihr in eurem Stundenplan wieder, welche 3 Wochen ihr besucht, hängt davon ab, für welchen Kurs ihr euch entscheidet und anschließend online anmeldet.

Zur Anmeldung, den Terminen und zu weiteren Informationen kommt ihr hier: klick mich!

Habt ihr noch weitere Fragen zum IFS? Dann findet ihr weitere Informationen auf der Seite des IFS.
Für weitere Fragen, steht euch das IFS Sekretariat im Raum W2.3.03 gerne zur Verfügung. Die aktuellen Öffnungszeiten erfahrt ihr ebenfalls hier.

Gerne könnt ihr natürlich auch wie immer eure Fragen und Anregungen in die Kommentare posten.

Hier geht es weiter mit Teil 4: Zusatzqualifikationen – Ausbildung der Ausbilder (AdA)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.