Tipps für den Lebenslauf

  1. Kontaktinformationen nicht angegeben: Hast du deine Handynummer überprüft, und geschaut, dass die E-Mail-Adresse richtig geschrieben ist? Sonst kann dich der Personaler nicht erreichen, wenn er dich zum Vorstellungsgespräch einladen will. Das wäre doch wirklich zu schade, oder? Deshalb immer darauf achten, dass die Kontaktdaten im Lebenslauf korrekt, vollständig und aktuell sind.
  2. Lebenslauf ist unübersichtlich: Personaler entscheiden innerhalb von sechs (!) Sekunden, ob ihnen der Lebenslauf gefällt oder nicht. Darum solltest du deinen Lebenslauf immer übersichtlich gestalten. Sonst wird er schnell aussortiert. Deine Berufserfahrung  sollte in übersichtlichen Blöcken mit passender Überschrift unterteilt sein. Ganz wichtig und oft vergessen: Die wichtigsten Tätigkeiten sollten jeweils mit Bulletpoints aufgeführt sein.
  3. Überflüssige Angaben: Auf Angaben zur Grundschulzeit oder Praktika in der 9. Klasse könnt ihr gerne verzichten. Die sind meist nicht relevant
  4. Rechtschreibfehler: Rechtschreibfehler führen ganz schnell zu einem schlechten ersten Eindruck. Gebt euren Lebenslauf also immer einer weiteren Person zum Korrekturlesen – vier Augen sehen schließlich mehr als zwei.
  5. Bilder: Bewerbungsbilder müssen nicht von einem professionellen Fotograf geschossen werden, aber dennoch sollten sie professionell aussehen. Das heißt weder ein Selfie, noch eine Handyaufnahme in schlechter Qualität eignen sich dafür. Des Weiteren solltet ihr auch schon bei Bildern auf die angemessene Kleidung achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.