Spendenlauf für den guten Zweck

by Waidelich, Lukas

14 Studierende und zwei Professoren haben im Rahmen der ersten virtuellen Exkursionswoche der Studiengänge Wirtschaftsinformatik sowie Einkauf & Logistik die Laufschuhe geschnürt, um bei einem digitalen Spendenlauf möglichst viele Kilometer für den guten Zweck zu reißen. Als Sponsoren konnten die BARMER sowie die Xpace GmbH gewonnen werden, die die Aktion mit 2000 Euro finanziell unterstützten.

„Die Unterstützung der Ärmsten der Armen ist uns auch in Zeiten der Pandemie ein Anliegen, weswegen wir als Barmer den sozialen Charakter der Initiative gerne mit unserer Spende unterstützen“, erklärt Timo Fahrer, Regional-Geschäftsführer der BARMER. Auch für Holger Friedrich, Geschäftsführer der Xpace GmbH, ist es wichtig, Notlagen abseits von Corona nicht aus dem Blick zu verlieren. Insgesamt 409 Kilometer sind die Teilnehmer während der Exkursionswoche gelaufen, die nach einer Zwangspause 2020 in diesem Jahr erstmals rein virtuell stattfand. „Als Wirtschaftsinformatiker sind wir Vorreiter der Digitalisierung, weswegen es für uns nur folgerichtig war, das Angebot ins Virtuelle zu verlegen“, sagt Professor Dr. Thomas Schuster, der das Format gemeinsam mit seinem Kollegen Professor Dr.-Ing. Dominik Berbig seit vielen Jahren anbietet. Die Idee, die Studierenden trotz rein digitalen Unternehmensbesuchen auch analog in Bewegung zu bringen, habe schließlich in den Spendenlauf gemündet. „Wir sind glücklich darüber, Sponsoren gefunden zu haben, die das Ganze unterstützen, denn trotz Pandemie sind andere Probleme auf dieser Welt nicht gelöst“, sagt Professor Dr.-Ing. Dominik Berbig. Den Scheck über 2000 Euro übergaben die Sponsoren an Elena Ruck von Initiaid. Das Geld soll den beiden Bildungsprojekten der studentischen Initiative in Südafrika zugute kommen.

0 comment

You may also like

Leave a Comment